Andrea Illgen

In Braunschweig geboren und Zeit ihres Lebens dem Harz und seinen dunklen Tannenwäldern verfallen, lebt Andrea Illgen mit ihrem Mann in der Nähe von Clausthal-Zellerfeld, wo sie große Teile ihrer Zeit dem Schreiben ihrer Buchreihe Wolkenreich im Harz widmet. Mit viel Sinn für komische Situationen erzählt die Autorin darin spannende Geschichten rund um die schlagfertige Fünfzigerin Friederike und ihre skurrilen Freunde. Dabei nimmt sie ihre Leser mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Wälder und Berge des Harzes.

Wie kommt man dazu, ein Buch zu schreiben?

»Ich glaube, es war Friederike. Die Person der Friederike Wolkenreich stand so klar vor mir, dass ich Lust bekam, ihre Geschichte aufzuschreiben. So erklärt sich auch, dass mein erstes Buch nicht in erster Linie ein Krimi wurde mit einem Haufen herumliegender Leichen. Wichtiger schien mir, den Beginn ihres Lebens im Harz zu beschreiben, eine Zeit, in der sie versuchen will, in einer neuen Umgebung mit ihrem großen Verlust zu leben. Das kostet sie viel Kraft und nimmt sie vollständig in Anspruch, ja, bis sie auf Ungereimtes stößt, was sich schnell zu handfesten Geheimnissen auswächst, und schließlich Hinweise auf alte Verbrechen liefert. Was ihre neuen Freunde angeht, sind Konni, Ratte und Batz die rauhen Typen mit viel Herz. Sie wie auch der farbenfrohe Bürgermeister von Clausthal-Zellerfeld verbringen ihr Leben haarscharf an der Grenze zur (Klein)kriminalität. Und dann gibt es da noch den charismatischen Christian, dessen Rolle bewußt etwas im Dunklen bleibt, denn er wie auch die anderen Personen haben noch viel vor in den kommenden Büchern um Friederike Wolkenreich. Diese gegensätzlichen Charaktere herauszuarbeiten hat mir viel Spaß gemacht und war sicher ein Grund, warum "Stollenfahrt" das geworden ist, was es ist: eine Liebesgeschichte, ein Krimi, ein gemütvoller Roman um Liebe, Hilfsbereitschaft und Verständnis füreinander.«

»Wahrscheinlich ist es unumgänglich, dass ein Erstlingsroman immer etwas Autobiographisches hat. So ist es auch hier. Ich bin Absolventin der Ina-Seidel-Schule in Braunschweig, die es heute nicht mehr gibt. Ich habe wie Friederike eine Gesangsausbildung und war wie sie viele Jahre in Skandinavien als Gesangs- und Klavierlehrerin, habe zwei Chöre geleitet. Ich hoffe, noch viele Geschichten um Friederike und ihre Freunde zu schreiben.«

Mord auf dem Bergbauernmarkt

Das geschäftige Treiben auf dem Zellerfelder Bergbauernmarkt wird unversehens gestört: Ein Hotelier liegt erstochen in seinem Blut, und wieder werden Friederike Wolkenreich und ihre Freunde in den Strudel der Ermittlungen gezogen. Hat der Mord mit der neuen Freundin des windigen Rudolph Kahlhut zu tun? Carolin Kirsch, Escortdame und Bordellchefin, hat auf jeden Fall ihre Finger im Spiel. Aber wie groß ist das Interesse eines Braunschweiger Mafia-Clans an den Filetstücken im Oberharz? Es geht um viel: da sind die Golfplatzpläne des ehrgeizigen Bürgermeisters, eine illegale Cannabisplantage und nicht zuletzt der brutale Mord an einer Zeugin.

In ihrem 5. Wolkenreich-Krimi versteht es die Autorin Andrea Illgen, Spannung, Witz und eine unerwartete Liebesgeschichte zu einem unterhaltsamen Mix zu verquirlen.

Wolkenreich im Harz 5

192 Seiten · Taschenbuch, 12,5 x 19 cm · 1. Aufl. 05/2018 · EPV
ISBN 978-3-947167-24-1 · EUR 8,95
auch als eBook erhältlich

Wolkenreich im Harz 4

240 Seiten · Taschenbuch, 12 x 18,5 cm · 1. Aufl. 04/2017 · EPV
ISBN 978-3-943403-89-3 · EUR 8,95
auch als eBook erhältlich

Harzer Freischütz

Ein Freilichtfestival wird in Clausthal-Zellerfeld geplant, und alle sind dabei. Wirklich alle? Wer verfasst wohl die mörderischen Emails, und wer tötet die Primadonna? Was steckt hinter dem Donizetti-Club, wer bringt den Waldarbeiter um, und warum schließlich begeht eine bizarr gekleidete Frau Selbstmord auf einem Drahtseil? Harte Nüsse für Friederike Wolkenreich und ihre Freunde Konni, Ratte, Batz und den undurchsichtigen Christian Neuville. Zur Aufklärung dieser verzwickten Geschichte tragen alle bei, dieses Mal sogar selbst der windige Gemeindebürgermeister Rudolph Kahlhut. Dennoch - es ist ein langer Weg zur Premiere des "Freischütz" auf der Waldbühne, ein Weg, der die Beteiligten in die Tiefen eines Maislabyrinths führt und sogar einen waschechten Baron einschließt.

In ihrem vierten Buch greift die Autorin Andrea Illgen auf eigene Erfahrungen im Musikleben zurück und verarbeitet diese mit ihrer Liebe zu den dunklen Tannen der Harzer Wälder zu einem äußerst unterhaltsamen Abenteuer ihrer inzwischen gut bekannten Protagonisten der Clausthaler Cafészene. Auch hier werden Wunden im Hinterzimmer des Tango-Cafés am Kronenplatz verbunden, Probleme gewälzt und Lösungen gesucht am Personaltisch zu den Klängen des argentinischen Tangos.

Karlas Geheimnis

Wer verkauft Drogen in Clausthal-Zellerfeld? Und was hat das zu tun mit dem Skelettfund in der alten Zigarrenfabrik? Wieder werden Friederike Wolkenreich (52) und ihre Freunde in Atem gehalten von geheimnisvollen Ereignissen in der Oberharzer Bergstadt. Plagiatsvorwürfe an der Clausthaler Uni, ein brennender Imbisswagen und eine tote Tante machen die Geschichte um die resolute Sängerin und Caféwirtin zu einem spannenden und amüsanten Leseereignis.

Mit dem vorliegenden Buch legt Andrea Illgen ihr drittes Werk in der Reihe Wolkenreich im Harz vor. Auch diese Geschichte lässt dem Leser durch den raschen Wechsel atemberaubender, komischer und rührender Situationen keine Ruhe.

»... gut und leicht geschrieben - ein Lesevergnügen.«
Brigitte Lippmann, Unser Harz 07/2016

Wolkenreich im Harz 3

288 Seiten · Taschenbuch, 12 x 18,5 cm · 1. Aufl. 05/2016 · EPV
ISBN 978-3-943403-65-7 · EUR 8,95
auch als eBook erhältlich

Wolkenreich im Harz 2

224 Seiten · Taschenbuch, 12 x 18,5 cm · 1. Aufl. 10/2015 · EPV
ISBN 978-3-943403-52-7 · EUR 8,95
auch als eBook erhältlich

»... das Buch ist aus einem Guss, gut und etwas flapsig geschrieben, die Liebeserklärung an den Harz schaut immer wieder durch beim Genießen der wunderschönen Septemberstimmung, aber auch verdiente und recht amüsante Seitenhiebe auf ebenfalls vorhandenen Harzer Muff fehlen nicht. Rundes Lesevergnügen.«
Brigitte Lippmann, Unser Harz

Teufel und Skorpion

Mysteriöse Ereignisse halten die Bewohner des kleinen Universitätsstädtchens Clausthal-Zellerfeld in Atem. Leichen tauchen auf, Studenten erscheinen nicht regelmäßig zu ihren Kursen, Scheiben gehen zu Bruch, und ein Clubhaus brennt. Während die feine Gesellschaft Hannovers ihr Geld bei illegalen Wetten im Oberharz verzockt, fragen sich Friederike und ihre Freunde, ob das alles mit Schmuggel zu tun hat, und ob die alte Fehde zwischen den Teufeln und Skorpionen dabei eine Rolle spielt. Ihre Doppelkopffreunde Konni, Ratte und Batz, ein nicht ganz astreiner Bürgermeister und viele andere skurrile Gestalten spielen neben der Sängerin Friederike Wolkenreich (51) die entscheidende Rolle bei der Lösung dieser Geheimnisse. Daneben wird ein Café eröffnet und Herr Karl betritt die Bühne des Geschehens.

Andrea Illgen legt mit "Teufel und Skorpion" das zweite Buch ihrer Reihe "Wolkenreich im Harz" vor. Fein gezeichnete Figuren, viel Lokalkolorit und der häufige Wechsel spannender Ereignisse mit komischen Situationen bereiten ein ungeteiltes Lesevergnügen.

Stollenfahrt

Als ihr Mann Mario vor zwei Jahren spurlos verschwindet, bricht für Friederike Wolkenreich eine Welt zusammen. Die fünfzigjährige Sängerin kehrt zurück aus Schweden und bezieht im Harzer Universitätsstädtchen Clausthal-Zellerfeld eine ehemalige Bergmannskapelle. Hier erhofft sie sich, endlich Abstand zu gewinnen und über den Verlust hinwegzukommen. Wäre da nicht Heino, der stellvertretende Bergamtsdirektor und ein Freund des Verschwundenen, der offenbar mehr weiß, als er zugibt.

Ein altes Gemälde, zwielichtige Gestalten und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit lassen in Friederike detektivische Fähigkeiten entstehen. Unbeirrbar macht sie sich mit ihren neuen Freunden ans Werk, um den Rätseln auf den Grund zu gehen. Ihre folgenden Abenteuer mit einer Motorradgang, zwei Bäckerinnen mit Vergangenheit und einem Organisten halten den Leser in Atem und entführen ihn auf eine Reise durch die Wälder, Berge und unterirdischen Wasserläufe des Harzes. Ein Buch, das bei aller Spannung, die sich langsam aufbaut, den Leser rührt und zum Lachen bringt.

oder die Suche nach der Liebe und anderen verschollenen Schätzen
(Wolkenreich im Harz 1)

251 Seiten · Taschenbuch, 12 x 18,5 cm · 1. Aufl. 02/2015 · EPV
ISBN 978-3-943403-43-5 · EUR 8,95
auch als eBook erhältlich

»... ist ein mit vielen feinen Beobachtungen und treffenden Dialogen geschriebenes Buch. Es macht Spaß, dieses Erstlingswerk der Autorin zu Iesen.«
Brigitte Lippmann, Unser Harz 05/2015

  • Andrea Illgen

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzt harzkrimis.de Cookies ein. Sie können jederzeit die Annahme von Cookies unterbinden und für die Zukunft widerrufen, sowie bereits gesetzte Cookies löschen. Das ist mit jedem Browser möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.