Das Böse über der kleinen Stadt

Aus dem Inhalt

Es gibt alte Häuser, die Geschichten erzählen. Lilly Höschens alte Freundin Regine ist in solch einem Haus aufgewachsen. Sie kennt eine Geschichte über das Böse, das sich hier zugetragen hat und bis in die Gegenwart hinein wirkt. Als sie Lilly alles erzählt, greift das Böse immer mehr um sich, und es bahnt sich eine Katastrophe über der kleinen Stadt an.

»Das Böse über der kleinen Stadt« ist bereits der 11. Krimi von Helmut Exner, der im Harz spielt. Natürlich räumt der gebürtige Lautenthaler seiner beliebten Serienfigur Lilly Höschen wieder einen Platz ein. Die wichtigste Person in diesem Buch ist allerdings ein junges Mädchen, das vor über zweihundert Jahren in einem Harzstädtchen Schlimmes erlebt hat. Ihr Einfluss reicht bis in die Gegenwart. Dieses Buch ist daher nicht nur ein Kriminalroman, der mit Spannung und gelegentlich derbem Humor erzählt wird, sondern auch eine mysteriöse Geschichte, die Vergangenheit und Gegenwart verbindet.

Presse- und Leserstimmen

»In seinem neuestem Buch (...) bietet Exner erstmals einen Harz-Mysteryroman der Sonderklasse. Jeder, der das Buch in die Hand nimmt, kann einfach nicht aufhören darin zu lesen. Sämtliche Emotionen erpacken den Leser unfreiwillig- wie immer schmunzelt man über Exners sarkastische Art und fällt über Schicksale bis hin zu einer gewissen Traurigkeit am Ende des Buches, die auch schon einmal ein Träne fließen lässt.«

Swenja Tölle
LauterNEUES, 07.11.2015

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.